AGB

I. AGB

1. Mit der Anmeldung und/oder dem Klick auf "Akzeptieren" erkennen sie unsere AGB an und verpflichten sich, diese einzuhalten.

2. Der Anbieter ist jederzeit dazu befugt, diese AGB ohne Benachrichtigung zu Aendern.


II. Umfang des Dienstes

1. Die Kosten fuer die Internetnutzung, die waehrend der Benutzung dieses Webmail-Dienstes anfallen, sind vom User selbst zu tragen.

2. Das Zugangsprogramm (gaengiger Browser) hat der User selbst bereitzustellen.

3. Der Anbieter wird keine Ueberpruefungen der von ihnen gespeicherten Daten / E-Mails vornehmen bzw. einsehen, ausser er wird gerichtlich bzw. gesetzlich dazu verpflichtet.

4. Fuer die Nutzung des SMS- bzw. MMS-Versandes ist eine validierung (bestaetigung) der eigenen Handy-Nummer erforderlich. Diese erfolgt durch Eingabe der Handy-Nummer und Eingabe des per SMS zugesandten Bestaetigungscode. Diese Validierung ist fuer den Nutzer kostenfrei. Die validierte Handy-Nummer wird nicht weitergegeben und nicht fuer Werbezwecke genutzt.

5. Geloeschte E-Mails werden im so genannten Papierkorb abgespeichert. Dieser wird in Unregelmaessigen Abstaenden geleert. Die Vorhaltedauer fuer E-Mails im Papierkorb betraegt mindestens 30 Tage.


III. Pflichten des Kunden

1. Der User ist dazu verpflichtet, den Dienst nicht zum Betreiben von Spamming zu missbrauchen. Der User verpflichtet sich dazu, mit der Benutzung des Dienstes nicht gegen Deutsches Recht zu verstossen.

2. Fuer alle Aktionen die der User mit dem Dienst ausfuehrt, ist ausschliesslich der User voll und ganz verantwortlich.

3. Der User ist dazu verpflichtet, seinen Account vor dem Zugang von Dritten zu schuetzen und sein Passwort gut zu verwahren und nicht weiterzugeben. Sollte dennoch ein Dritter in den Account eindringen und illegale Handlungen (gegen diese AGB bzw. Deutsches Recht) durchfuehren, kann und wird nur der wirkliche User des Accounts fuer diese Handlungen verantwortlich gemacht werden.

4. Die Nutzung des Dienstes zum Versenden von Werbe-, Spam- und Massen-EMails ("Mail-Bomben") ist ausdruecklich verboten und verpflichtet den User zur Wiedergutmachung des entstandenen Schadens (gegenueber seines "Opfers" und gegenueber des Anbieters).

5. Bei einem Verstoss gegen die Punkte III. 1-4 und allgemein gegen die AGB ist der Anbieter befugt, den User ohne jegliche Nachfrage zu loeschen und alle seine gespeicherten Daten zu vernichten.


IV. Datenschutz

1. Der Anbieter verpflichtet sich, weder Anmeldungsdaten noch Adress- und Mitteilungsdaten an Dritte weiterzugeben.

2. Der Anbieter ist befugt, die Adressdaten des Users im Streitfall zu Beweiszwecken Ueber einen unbegrentzten Zeitraum zu speichern.


Empfehle AnPa.de Freemail auf Facebook